Das US-amerikanische Unternehmen InFocus ist einer der weltweit führenden Hersteller im Bereich Video Kommunikation / Video Conferencing.

In diesem Bereich deckt das Unternehmen die komplette Produktpalette ab und bietet sowohl Firmen jeder Branche, als auch Bildungseinrichtungen und Privatnutzern hochmoderne digitale Displays und Projektoren für jeden Anlass:
Egal, ob für Business Meetings, Präsentationen, Großveranstaltungen, Heimkino oder Gaming.

InFocus wurde 1986 in Portland, Oregon gegründet und ist seitdem führend in der Entwicklung und Vermarktung von Digitalprojektoren. Die Produktpalette reicht von tragbaren, mobilen Beamern über vielseitige Geräte für Konferenzräume und Klassenzimmer bis hin zu kabellosen, interaktiven Projektoren und leistungsstarken Lösungen für Großveranstaltungen.

Immer neue Produktinnovationen sind der Grund dafür, dass InFocus seine führende Rolle im Markt immer weiter ausbaut und als Branchenvorreiter für visuelle Displays gilt.

Das Unternehmen hat weltweit bereits über drei Millionen Projektoren verkauft. Aktuell zählt das Mondopad von InFocus zu den innovativsten Lösungen im Bereich Collaboration Displays. Das 55-Zoll-HD-Touch-Display mit eingebautem Windows 8- Betriebssystem ist mehr als nur ein gigantischer, brillanter Bildschirm. Ein perfektes All-in-One-Gerät, das hochwertiges HD-TV, elektronisches White Board und eine leistungsstarke (Video)-Konferenz-Lösung in Einem bietet.

InFocus ist mit seinen Produktlinien in Nordamerika, Asien und der EMEA-Region vertreten. Nach den USA ist Deutschland der zweitwichtigste strategische Absatzmarkt.

Der europäische Firmenhauptsitz des Unternehmens ist in der Maximilianstrasse in München.

InFocus wurde bis 2009 an der Technologiebörse NASDAQ gehandelt und beschäftigte über 1.000 Mitarbeiter.

Im Mai 2009 hat eine Investorengruppe um John Hui, Aufsichtsratsvorsitzender und CEO, das gesamte Unternehmen aufgekauft und privatisiert.

Weitere Mitglieder der Unternehmensleitung sind Raymond Yu, President, sowie CFO Lisa Prentice.

Als langjähriger Geschäftsfreund von John Hui wurde Michael Kühn 2011 gebeten, das Management und den Aufsichtsrat zu unterstützen und insbesondere den strategischen Aufbau der EMEA-Region zu leiten. Als Experte für Business Development und Unternehmensaufbau ist Kühn seit Ende 2011 als Berater auf Management- und Aktionärsebene für InFocus tätig. Er verantwortet die Vermarktung des innovativen Mondopads, eines großformatigen HD-Touchscreens mit eingebautem Windows, sowie seit 2012 den Marktaufbau sämtlicher InFocus Produktlinien in der EMEA-Region.

InFocus beschäftigt derzeit über 100 Mitarbeiter sowie 30 Spezialisten in der Produktentwicklung.

Im Laufe seiner über 25-jährigen Firmengeschichte hat InFocus eine enorme Innovationskraft unter Beweis gestellt. Mit konsequenter technologischer Weiterentwicklung und sinnvoller Ausweitung des Produktportfolios stellt das Unternehmen sicher, dass es seinen Kunden auch in Zukunft als Branchenvorreiter hochmoderne und leistungsstarke Produkte zur Verfügung stellt.

Der beständige Ausbau von strategischen Partnerschaften mit Distributoren und Händlern und weltweite Logistikzentren stellen die hohe Verfügbarkeit und Servicequalität von InFocus sicher.

weitere Informationen unter www.infocus.de